THE BIG BBQ Festival 2020 ǀ more infos coming soon!

So grillt Ihr griechisch!

Von 13. August 2019News

Mehr als Tzatziki und Gyros

Bei den aktuellen Temperaturen würden die meisten von uns wahrscheinlich gerne direkt in die südlichen Gefilde fliehen. Da das aber leichter gesagt als getan ist, müssen wir uns eine andere Lösung überlegen, um zumindest das sommerliche Gefühl zurückzuholen. Bei uns funktioniert das am besten auf dem Teller. Mit ihrer Vielfalt und Frische der Zutaten haben es die Griechen in unseren „BBQ weltweit“ Beitrag des Monats geschafft. Bevor wir am Donnerstag im Blog die passende Rezept Inspiration liefern, holen wir uns heute Appetit in der theoretischen Welt des griechischen Grillens.

Was grillen die Griechen?

Das, was die griechische Küche vor allen Dingen auszeichnet, ist die Frische der Zutaten: Viel Gemüse, erntefrische Kräuter, Oliven und Knoblauch sind nur ein kleiner Teil davon. Und das spiegelt sich auch auf dem Rost wider. Außerdem freuen sich die Vegetarier über frischen Schafs- oder Ziegenkäse, der sich auf dem Grill hervorragend verwenden lässt, während Fleischfans neben bekannten Sorten wie Rind und Schwein auch regelmäßig Lamm auf den Teller bekommen. An den Küsten ist es natürlich der frische Fisch und die Meeresfrüchte, die ein ganz besonderer Leckerbissen sind. Zu den landestypischen Beilagen zählen Brot, Reis, Kartoffeln oder aber sogenannte Kritharaki, kleine Nudeln in Reisform. Was in Griechenland natürlich auch niemals fehlen darf sind würzige Saucen zum Grillgut.

 

Hauptsache Fleisch!

Wie gesagt spielt die Vielfalt der griechischen Küche eine wichtige Rolle, allerdings ist der Großteil der Griechen durchaus mehr auf Fleisch als auf vegetarische Grillgerichte fokussiert. Wir stellen Euch die drei typischsten Grillgerichte kurz vor:

Gyros

Eigentlich bedeutet der Begriff nur, dass das Fleisch über einem gedrehten Grillspieß zubereitet wird. Traditionell handelt es sich um Scheiben vom Schwein, die 1 bis 2 Tage in einer speziellen Marinade eingelegt werden.

Bifteki

Bifteki sind kleine Hackbällchen, wobei der Begriff sich von dem englischen Beefsteak ableitet. Das Hackfleisch wird mit verschiedenen Zutaten zu einem festen Teig verknetet zu Fladen geformt, mit Schafskäse gefüllt und zu Bällchen geformt, die man wunderbar auf dem Grill garen kann.

Souflaki

Diese Spieße eignen sich besonders für diejenigen, die die mageren Fleischvarianten präferieren. Hähnchenbrust oder Lamm bilden die Basis dieses Gerichts und auch hier sind das die Schlüsselwörter „frische Kräuter“ und „Geduld beim Marinieren“.

Wofür auch immer Ihr Euch entscheidet: Griechisch Grillen ist ein heißer Tipp und bringt definitiv den Sommer zurück!