THE BIG BBQ Festival 2020 ǀ more infos coming soon!

Schmeckt nicht gibt's nicht!

Von 21. Mai 2019Grillen

Foodpairing

Chili mit Mango oder Erdbeeren auf Basilikum klingt komisch? Das täuscht! Es gibt unzählige Kombinationen von Aromen, die auf den ersten Blick total konträr wirken, schlussendlich aber eine wahre Explosion in den Gaumen der Genießer unter Euch auslösen. Die Wissenschaft von Geschmack und der Zusammensetzung von Aromen nennt man Foodpairing und sie ist definitiv auf dem Vormarsch. Selbstverständlich spielt Foodpairing auch in der BBQ Szene eine immer größere Rolle und bringt hervorragende Ergebnisse hervor. Einige Inspirationen möchten wir Euch heute vorstellen.

Kaffee und Rindfleisch

Röstet man Kaffee und Rindfleisch, entstehen überschneidende Geschmacksnoten. Außerdem sorgt Kaffee dafür, dass das Fleisch einen Hauch nach Wildfleisch schmeckt und im Geschmack intensiviert wird. Wieso also nicht mit einer feinen Kaffeemarinade arbeiten, wenn das nächste Rinderfilet auf dem Rost landet?

Kabeljau und Chorizo

Solltet Ihr Euch demnächst mal wieder für leckeren Kabeljau vom Rost entscheiden, raten wir Euch auf den fertig gegrillten Fisch eine Scheibe Chorizo zu legen. Die salzig-scharfe, spanische Wurst ergibt mit dem relativ neutralen Kabeljau eine fantastische Kombination!

Zucchini und Safran

Veggies aufgepasst! Auch dem Grillgemüse kann man die gewisse Note verleihen. Wie wäre es mit etwas Safran zur nächsten gegrillten Zucchini? Eine bittersüße Verführung!

Gegrillter Thunfisch und karamellisierter Radicchio

Wenn zartes Thunfischfleisch vom Rost auf karamellisierten Radicchio trifft, schlagen BBQ-Herzen höher! Der leicht bittere Geschmack dieser Salatsorte wird durch das Karamellisieren gemildert und harmoniert hervorragend mit dem Fischfilet.

Austern, Tabasco und Limette

Durch die Limette wird die mineralische Note der Austern aufgefrischt, während Tabasco dem Gericht den gewissen Kick verleiht. Austern vom Rost sind unsere besondere Empfehlung!