THE BIG BBQ Festival 2020 ǀ more infos coming soon!

Rezept für Jakobsmuschel-Spieße vom Grill mit Limettenmarinade und Bacon

Von 3. Januar 2019Fisch, Grillen, Rezepte

Jakobsmuscheln vom Grill

Spießig grillen?

Die Feiertage sind vorbei, ein neues Jahr ist angebrochen. Unsere Konten sind leer, die Mägen voll. Aber natürlich nicht so voll, dass man sich nicht noch etwas ganz besonders Leckeres vom Grill gönnen sollte! Außerdem wird es auch etwas leichter als die Weihnachtsgans mit Klößen. Es sind Jakobsmuscheln mit Limettenmarinade und Bacon, die diese Woche unsere Grilllust wecken – und Eure hoffentlich auch!

Zutaten für 3 Spieße

  • 6 Jakobsmuscheln (Nuss bzw. das Fleisch in der Muschel)
  • 1 Bio Limette
  • ½ Bund Petersilie
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Scheiben Bacon
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 kurze Holzspieße

Zubereitung

Damit die Spieße auf dem Rost nicht verbrennen, werden diese circa 2 Stunden vor dem Grillen in einen Behälter mit Wasser gelegt.

Für die Marinade wird der Saft der Limette mit dem Olivenöl und der Limettenschale, die Ihr mit einer feinen Zestenreibe abreibt, gemischt. Die Petersilie wird fein gehackt und kommt dann ebenfalls zur Marinade. Diese stellt Ihr danach vorerst zur Seite, damit sie ihr volles Aroma entfalten kann.

Während der Grill auf 200 Grad vorheizt, schneidet Ihr den Bacon so, dass jede Muschel lediglich einmal damit umwickelt wird.

Kurz bevor es dann an den heißen Part der Zubereitung geht, werden die Muscheln circa 2 Minuten in der Limettenmarinade eingelegt. Anschließend werden sie mit dem Bacon umwickelt und auf die Spieße gesteckt. Je Holzspieß verwendet Ihr 2 Muscheln.

Die eingelegten Jakobsmuscheln werden dann circa 2 Minuten pro Seite gegrillt und mit frisch gemahlenem Pfeffer geschmacklich perfektioniert. Für den Grillvorgang verwendet Ihr am besten eine Plancha, eine Gussplatte oder aber eine Gusspfanne.

Die spießigen Köstlichkeiten serviert Ihr  klassisch mit Weißbrot und Kräuterbutter. Ihr könnt sicher sein, dass dieser kulinarische Start ins neue Jahr ein Erlebnis wird!

Übrigens

Legt die Jakobsmuscheln auf keinen Fall früher als beschrieben in der Limettenmarinade ein, da diese sonst gegebenenfalls kalt gegart werden.