THE BIG BBQ Festival 2019 ǀ Altonaer Fischauktionshalle Hamburg ǀ 14. und 15. Juni 2019

Rezept für Backpflaumen-Speck-Semmelknödel

rezept für Backpflaumen-Speck-WeihnachtsknödelMerry Christmas! Happy BBQ!

Nachdem Euch sicherlich beim letzten Rezept schon das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, setzen wir heute noch einen drauf! Rehrücken unter Spekulatiuskruste ist nämlich nur die halbe Wahrheit unseres Weihnachtsdinners vom Rost. Backpflaumen, Speck und das alles in Form eines zarten Semmelknödels perfektionieren diese weihnachtliche Komposition und sind sowohl optisch als auch geschmacklich eine Wucht!

Zutaten (für 4 Personen)

  • 250 g Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 g Backpflaumen
  • 20 g Butter
  • 75 g Speckwürfel
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier

Zubereitung

Die Brötchen werden zerkleinert und in eine Schüssel gegeben. Die Zwiebel und der Knoblauch werden geschält und genauso wie die Backpflaumen in kleine Würfel geschnitten.

Nachdem Ihr die Butter in einem Topf erhitzt habt, wird der Speck, die Zwiebel und der Knoblauch darin angeschwitzt, mit der Milch abgelöscht und 2 Minuten aufgekocht. Die heiße Milchmischung gießt Ihr dann über die Brötchen, durchmischt das Ganze und gebt anschließend Eier und Backpflaumen hinzu. Die Masse wird mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt und gut durchgeknetet. Die Basis für Eure Semmelknödel muss anschließend 10 Minuten ruhen, um ihr volles Aroma zu entfalten.

Währenddessen wird auf der Arbeitsfläche ein angefeuchtetes Stück Backpapier ausgebreitet und die Brötchenmasse daraufgelegt. Formt die Masse zu einer Rolle und wickelt sie in das Backpapier ein, um sie daraufhin noch fest in Alufolie zu packen.

Selbstverständlich kommt auch hier noch der Grill ins Spiel!

Bereitet diesen auf circa 170 Grad indirekte Hitze vor und platziert die Rolle, wenn möglich, auf dem Warmhalterost. Es wird circa 40 Minuten dauern bis die Rolle fest geworden und bereit für Euer Festmahl ist.

Serviert wird diese Art von Semmelknödel in 1 – 2cm dicken Scheiben.

Jetzt fehlt nur noch der richtige Drink? Am besten auch vom Rost? Wir haben da eine heiße Idee für Euch!