THE BIG BBQ 2020 AUS AKTUELLEM ANLASS ABGESAGT

Macht Pause - Aber nachhaltig!

Von 17. Dezember 2019Hamburg & Umgebung

Drei nachhaltige Restaurants in Hamburg

[Anzeige] Was assoziiert Ihr mit der Vorweihnachtszeit? Ganz genau! Essen, Weihnachtseinkäufe und Freunde treffen, bevor mal wieder das neue Jahr anbricht… Wenn Ihr den Restaurantbesuch mit Freunden nach dem stressigen Weihnachtsshopping nachhaltig gestalten wollt, haben wir heute drei Restauranttipps, die Euch verantwortungsbewussten Genuss garantieren.

 

Regional bei Wolfs Junge

„Speisen mit gutem Gewissen“ lautet das Motto von Wolfs Junge in der Zimmerstraße in Hamburg. Was im Alltag unter regional oder saisonal verkauft wird, entspricht leider viel zu oft nicht der Wahrheit. Ein dynamischer Küchengarten und eigene Bienenvölker sind Dinge, die dazu führen, dass dieses Restaurant hält, was es verspricht: Land- & handgemachte Qualität. Deftige Mittagsgerichte oder ein Abendessen im Menü: Dem traditionellen Handwerk verbunden, nachhaltig und sozial klingt nicht nur toll, es schmeckt auch so.

Nordisch bei HACO

Ihr steht nicht nur auf nachhaltig, sondern auch auf skandinavisch? Dann seid Ihr bei HACO in der Clemens-Schultz-Straße genau richtig. Authentisch regional, aber modern interpretiert, überzeugt das Restaurant auf St. Pauli mit unkonventionellen Geschmackskompositionen. Auf Euren Teller kommt übrigens nichts, was südlicher als aus dem Alten Land kommt. Fisch aus der nördlichen See, saisonales Obst und Gemüse sowie frische Kräuter versprechen ein stylisches Dinner mit gutem Gewissen.

2 in 1 in der Hobenköök

Die Hobenköök ist Markthalle und Restaurant zugleich und lädt somit nicht nur zu nachhaltigem, saisonalem und regionalem Einkauf ein, sondern folgt diesen Attributen auch im Restaurant inmitten der Halle. Denn dort werden nur Zutaten verarbeitet, die in der Markthalle angeboten werden. Ziegenmilch aus dem Hamburger Umland oder Äpfel aus dem Alten Land schmecken eben einfach am besten. Was „Hobenköök“ eigentlich bedeutet? Passend zur Lage im Oberhafen ist „Hobenköök“ der plattdeutsche Begriff für „Hafenküche“. Also nichts wie hin auf einen Klönschnack nach dem Einkauf fürs Weihnachtsmenü!

Wir wünschen Euch eine schöne vorweihnachtliche Woche und liefern Euch am Donnerstag ein passendes Rezept im Blog!