THE BIG BBQ 2020 AUS AKTUELLEM ANLASS ABGESAGT

Mariniertes Flank Steak vom Rost

Von 8. Oktober 2020Fleisch, Grillen, News, Rezepte

Gewinnspiel-Rezept 1

Wir legen los! Mit unserem Gewinnspiel und dem dazugehörigen 1. Rezept für mariniertes Flank Steak vom Rost. Mit ein bisschen Glück gewinnt Ihr ein Fleischpaket von MyLocalMeat im Wert von 250  Euro, mit dem Ihr alle Rezepte des Gewinnspiels nachgrillen könnt. Was Ihr dafür tun müsst, könnt Ihr hier nachlesen. Viel Glück!

Zutaten (6 Portionen)

  • 0,8 kg Flank Steak

Zutaten für die Marinade

  • 1/3 Tasse natives Olivenöl extra
  • 2 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • 1/3 Tasse Sojasauce
  • 1/4 Tasse Honig
  • 1/2 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Um das Steak zu marinieren, werden die Zutaten für die Marinade in einer großen Schüssel vermischt.

Legt das Steak in eine Schüssel und dreht es so, dass es vollständig mit der Marinade bedeckt ist (Ihr könnt das Steak und die Marinade auch zuerst in einen Gefrierbeutel und dann in eine Schüssel geben).

Kühlt und mariniert mindestens 2 Stunden oder am besten über Nacht.

Bereitet den Grill für hohe, direkte Hitze vor, wobei ein Teil des Grills auch für niedrigere, indirekte Hitze ausgelegt sein sollte. Die Temperatur sollte zwischen 250 und 300 Grad betragen.

Nehmt nun das Steak aus der Marinade und lasst die überschüssige Marinade abtropfen.

Für eine schmackhafte Kruste empfehlen wir, das Steak von allen Seiten großzügig mit grobem Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer zu bestreuen.

Das Steak wird nun auf die heiße Seite des Grills gelegt und ein bis zwei Minuten auf jeder Seite angegrillt. Dann wird es auf die Seite der indirekten Hitze gelegt und einige Minuten weiter gegart bis es den gewünschten Gargrad erreicht hat.

Woher Ihr wisst, wann das Steak fertig ist?

Am besten verwendet Ihr ein Fleischthermometer. Bei 48 bis 50°C ist Euer Steak rare, bei 50-55°C medium/medium rare und bei über 55°C done.

Nach dem Grillen legt Ihr das Steak auf ein Schneidebrett und deckt es mit Alufolie ab, damit die Hitze bleibt, während das Fleisch 10-15 Minuten ruht.

Beim Schneiden müsst Ihr beachten, dass Ihr quer zur Fleischfaserung, in einer steilen Diagonale schneidet, sodass die Scheiben breit sind. Das Flank Steak ist ein sehr mageres Fleischstück, das zäh wirkt, wenn Ihr es nicht so schneidet, dass die Muskelfasern aufgebrochen werden.

Uns schmeckt das Flank Steak am besten mit etwas grobem Meersalz und Pfeffer. Ihr könnt aber auch die überschüssige Marinade zum Kochen bringen und verwenden oder mit Salsa oder Meerrettichsauce servieren.

 

Guten Appetit und viel Erfolg beim Gewinnspiel!