THE BIG BBQ Festival 2020 ǀ more infos coming soon!

Es wird afrikanisch!

Rezept für gegrillten Fisch mit Fufu

Vermisst Ihr ihn auch schon? Den Sommer? Dann würden wir vorschlagen, dass Ihr die sommerlichen Gefühle mit einem exotischen Grillgericht aus Südafrika einfach für einen Abend zurückholt. Ihr seid Liebhaber rustikaler Küche und habt noch nie etwas von afrikanischem Fufu gehört? Dann solltet Ihr das schleunigst ändern und unseren Rezeptvorschlag der Woche ausprobieren.

Zutaten

Für den Fisch

  • 4 Tilapiafilets
  • Salz
  • Pfeffer
  • 60 Gramm Zwiebel
  • 10 Gramm Peperoni, mittelscharf
  • 2 EL Erdnussöl
  • Für das Fufu
  • 600 Gramm Süßkartoffel
  • Salz
  • 1 abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelter Limette

Zubereitung

Zuerst werden die Fischfilets gewaschen, trocken getupft und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Für die Marinade werden Zwiebeln geschält und fein gewürfelt. Die Peperoni wird längs halbiert, der Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernt und das Fruchtfleisch fein gehackt. Die Peperoni und die Zwiebeln werden mit dem Öl vermischt. Bepinselt die Filets mit der Marinade und mariniert sie zugedeckt 1 Stunde.

Für das Fufu werden die Süßkartoffeln geschält und in Stücke geschnitten, bevor sie im Salzwasser zum Kochen gebracht und 25-30 Minuten gegart werden.

Anschließend nehmt Ihr die Fischfilets aus der Marinade, lasst sie abtropfen und legt sie auf den vorgeheizten Grill. Nachdem ihr sie von jeder Seite ca. 3-4 Minuten grillt, bestreicht ihr sie mit der restlichen Marinade.

Nun werden die Süßkartoffeln abgegossen, abgetropft und mit einem Kartoffelstampfer gestampft. Die Limette wird abgewaschen, trockengerieben und in Spalten geschnitten.

Zum Schluss werden die frisch gegrillten Filets mit dem Fufu angerichtet und den Limettenspalten garniert.

Wir sind sicher, dass Euch dieses aromatische Grillgericht aus Afrika hilft die Sehnsucht nach den lauen Sommernächten zu überwinden. Lasst es Euch schmecken!