THE BIG BBQ Festival ǀ Derby-Park Klein Flottbek ǀ 25. - 28. Juni 2020

Chimichurri selber machen

Von 27. Februar 2020Grillen

Rezept für die argentinische Kräutersauce zum Asado

Chimichurri isst man in Argentinien regelmäßig zum sogenannten Asado, von dem wir Euch im letzten Blogbeitrag bereits etwas genauer berichtet haben. Grundsätzlich kann diese Sauce in ihren Nuancen variieren, allerdings gibt es einige Grundlagen, die beachtet werden müssen, damit es ein authentisches Chimichurri ist. Das Rezept hierfür präsentieren wir Euch heute.

Zutaten

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Oregano gerebelt
  • 1 rote Chilischote fein gehackt
  • 2-3 Knoblauchzehen fein gehackt
  • ½ Bund Petersilie fein gehackt
  • 1 TL Zitronensaft für die Säure
  • 110 ml gutes Olivenöl
  • 1-2 EL Rotweinessig
  • 1 Prise Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die meiste Arbeit bei der Zubereitung der Kräutersauce besteht darin, die Kräuter fein zu hacken. Ansonsten müsst Ihr nämlich einfach nur alle genannten Zutaten miteinander vermischen. Wir empfehlen Euch hier mit einem Mixer zu arbeiten, damit am Ende eine sämige Masse entsteht. Die Konsistenz könnt Ihr mit der Zugabe des Olivenöls nach Belieben steuern.

Abgeschmeckt wird mit Salz und Pfeffer und wer es gerne scharf mag, kann der Sauce mit Chili den letzten Schliff geben.

Damit das Chimichurri sein volles Aroma entfaltet, empfehlen wir Euch, es im Kühlschrank circa zwei Wochen durchziehen zu lassen. Denn – wie auch beim Asado Grillen an sich: Gut Ding will Weile haben!